Annekatrin Döll | Portfolio Categories Skulptur
130
archive,tax-portfolio_category,term-skulptur,term-130,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Archive

The Birth and Bridal Gift   Shifting Meißen, Markt 9 Begleittext zur Ausstellung von Annekatrin Döll und Peter Wackernagel     Du kommst von draußen, von woanders eben ...

I‘ll help you to get over II Doppelleitern sind zumeist im Kontext von Landwirtschaft zu verorten. Am Rand einer Weide platziert, kommt man dank ihnen bequem und unverletzt über den Zaun, der die Landpartzellen gegeneinander abgrenzt. Das Kunstwerk kann an dieser Stelle auch als ein Hilfsmittel dienlich sein, um damit über etwas hinwegzukommen....

Die Gin Tonic Form Am Boden lagern große, amorphe Aluminiumgüsse. Auf einer Höhe von etwa 130 cm befinden sich drei unterschiedlich große Holzflächen. Die Bruchkanten verdeutlichen, dass die Flächen einmal zu einer einzigen geschlossenen Form gehörten. Die Flächen sind aus der Vielzahl eines Grundmoduls zusammengesetzt. Unterschiedliche Brauntöne und eine reliefartige Oberfläche lassen sie sich voneinander unterscheiden. Getragen werden die Flächen von dünnen Rundstahlträgern, welche ich mit farbig leuchtenden Ringmarkierungen versehen habe. Die Formation droht weiter auseinander zu driften. Gespannte Seile zwischen den Aluminiumgüssen und den Holzflächen halten das Gebilde zusammen. Auf einer der Flächen befindet sich eine Holzleiter, die zur einen...

Zeichnung in den Raum holen Styroporgebilde schweben wolkenähnlich auf Holzrahmen, die wiederum in Betonwürfeln schienenartig verankert sind. Die Abspannungen durch Rot-weiß Schnur, geführt von den Rahmen und Styroporstücken zu den Büchern und Alu-Güssen, bilden die Hauptstabilisierung dieser raumgreifenden Arbeit. Die Bücher beziehen sich ausschließlich auf das Fachgebiet der Mineralogie. Die massiven Aluminiumgüsse sind Duplikate von Polystyrolstücken....